Es hat mehr als 220 Jahre gedauert, aber ein Orden von Mönchen in der Abtei Grimbergen, Hersteller eines sagenumwobenen mittelalterlichen Biers, dessen Marke in den 1950er Jahren von den Massenherstellern übernommen wurde, hat wieder mit dem Brauen begonnen, nachdem die ursprünglichen Zutaten und Methoden in ihren Archiven wiederentdeckt wurden.

Beginn 2019 und in Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt, 120 Journalisten und Enthusiasten verkündete der Vorsteher der Abtei, Pater Karel Stautemas, die Bedeutung der Nachricht für die bierliebenden Belgier.


Stautemas entgegnete, die Entwicklung sei der Höhepunkt einer vierjährigen Erforschung der Methoden der Mönche, die im Norbertinerkloster Bier bauten, bevor es 1798 von französischen Revolutionären niedergebrannt wurde. Das Kloster wurde später wieder in Betrieb genommen, aber die Brauerei und ihre rezepte galten als verloren.

Stautemas gab zu, dass es vielleicht am besten ist, nicht zu viel von dem neu hergestellten Bier zu trinken, das 10,8 Vol .-% Alkohol enthält. „Ein oder zwei sind in Ordnung“, sagte Chris Selleslagh, der Bürgermeister von Grimbergen, einer Stadt sechs Meilen nördlich von Brüssel.

Die Inspirationsquelle für die neue Mikrobrauerei, die sich an derselben Stelle wie das Original befand, war die Entdeckung von Büchern aus dem 12. Jahrhundert mit Einzelheiten über die Brauweisen der ursprünglichen Mönche, insbesondere die Verwendung von Hopfen anstelle von fermentierten Kräutern, die die Mönche beschäftigten vor vielen ihrer Zeitgenossen.

Die Bücher wurden im 18. Jahrhundert gerettet, als die Väter ein Loch in die Bibliotheksmauer klopften und sie heimlich entfernten, bevor die Abtei in Brand gesteckt wurde.

Der Pfarrer Karel Stautemas posiert mit einem Grimbergen-Bier im Innenhof der belgischen Abtei von Grimbergen. Karel sagt, dass die Väter der Abtei nach einer Pause von zwei Jahrhunderten wieder zum Brauen zurückkehren werden.

„Wir hatten die Bücher mit den alten Rezepten, aber niemand konnte sie lesen“, sagte Stautemas. „Es war alles in altem Latein und altem Niederländisch. Also haben wir Freiwillige mitgebracht. Wir haben stundenlang in den Büchern geblättert und Zutatenlisten für in früheren Jahrhunderten gebrautes Bier, den verwendeten Hopfen, die Arten von Fässern und Flaschen und sogar eine Liste der tatsächlich vor Jahrhunderten hergestellten Biere gefunden. “

Nur einige wichtige Elemente aus den Rezeptbüchern werden von den Mönchen verwendet. „Ich glaube nicht, dass die Leute jetzt den Geschmack des damaligen Bieres mögen“, sagte Stautemas.

Marc-Antoine Sochon, der neu ernannte Braumeister der Abtei, sagte: „Zu dieser Zeit war normales Bier ein bisschen geschmacklos, es war wie flüssiges Brot.“
Der Mangel an künstlichen Zusatzstoffen, die Verwendung von Holzfässern und die Ausbeutung bestimmter lokaler Böden – oder des Terroirs – werden nachgeahmt.


Stautemas, der mit elf anderen Mönchen in der Abtei lebt, sagte: „Was wir wirklich gelernt haben, war, dass die Mönche weiter innovierten. Sie haben ihr Rezept alle 10 Jahre geändert. “

Das neue Bier wird in Zusammenarbeit mit Carlsberg hergestellt, das das weltweit vertriebene Biersortiment von Grimbergen herstellt, und mit Alken-Maes, das es auf dem belgischen Markt verkauft.

Die Mikrobrauerei wird 3 Millionen 330-ml-Gläser pro Jahr für einen hauptsächlich französischen und belgischen Markt produzieren.

Auf die Frage, ob er sich mit der Geschäftsbeziehung mit großen Brauereien wohl fühle, sagte Stautemas, dass die Lizenzgebühren aller Grimbergen-Biere den Mönchen erlauben würden, im Kloster zu leben, Wallfahrten zu machen und „denen zu helfen, die an unsere Tür klopfen und Hilfe brauchen“. .


Die Abtei von GRIMBERGEN wurde im Jahre 1128 von St. Norbert gegründet.  Während ihrer turbulenten Geschichte wurde sie viermal zerstört und aus ihrer Asche wiederaufgebaut. Aus diesem Grund hat sich die Abtei das Symbol des Phoenix (aus der Asche) mit der Inschrift  Ardet Nec Consumitur  ( abgebrannt aber nicht zerstört ) zu eigen gemacht.


Es wurde das Symbol für ihr traditionelles GRIMBERGEN Abteibier.

Die Rezepte vererbten sich im Laufe der Jahrhunderte sorgfältig von einer Generation auf die andere, so daß wir noch heute den reichen Geschmack der GRIMBERGEN Abteibiere genießen können.

Noch heute wird nach alter Tradition – entsprechend den alten Rezepten gebraut.

Das Ergebnis ist das einzigartige Angebot von GRIMBERGEN dubbel, blond, tripel und optimo bruno, wie von den Mönchen gewollt  – uns zum Genuß

Grimbergen Dubbel

Das anerkannte Abteibier ist ein traditionelles Dubbel aus Belgien. Geschmacklich mild, mit einer ausbalancierten Bitterkeit, einem Hauch Frucht, Röstbrot, Weinbrand, Kaffee und Karamell dominiert ein süßbitterer, leicht herber, vollmundiger Ton einer Mischung aus verschiedener Malzsorten.

Burgunderrot, mit kräftigem lange haltbarem Schaum duftet es reich von Malz, feinen sektähnlichen Fruchtaromen und grasigen Hopfennoten. Diese Bierspezialität geht auf ein Originalrezept von Mönchen aus dem Jahr 1128 zurück.

Eine Mischung von verschiedenen Malzsorten im Zusammenspiel mit dem Hopfen erreichen einen süßbitteren vollmundigen Geschmack, der mit Karamell abgerundet wird. Süffig spritzig und fruchtig von Weintrauben und Banane mit leicht rauchigen Röstaromen hält sich die Bitterkeit angenehm zurück. Dieses Spezialbier reift zweimal.

Köstlich süßbitteres, mildes und spritziges Abteibier. Traditionell, leicht herb und mit einem Hauch Frucht.

Ideal zum zum Genießen daheim oder zum Verkosten mit Freunden.

Grimbergen Blond

Grimbergen Blond ist ein belgisches blondes Abteibier nach traditionellem Rezept.

Geschichte des Bieres Grimbergen Blond

Der Phönix als Wappen steht für die Erneuerung der Abtei von Grimbergen, die seit 1128 dreimal wieder aufgebaut wurde. Das Rezept hat überstanden und bringt heute ein authentisches, einzigartiges Bier mit belebendem Charakter hervor.

Wie sieht das Bier Grimbergen Blond aus und wie riecht es?

Im Glas leuchtend ockerblond, duftet diese obergärige Bierspezialität nach Karamell und reifen Früchten.

Wie schmeckt das Bier Grimbergen Blond?

Im Geschmack ist dieses Abteibier leicht fruchtig, süßbitter und vollmundig mit einem Hauch Karamell. Dieses belgische Bier ist leicht komplex und basiert auf historischen Braurezepten alter Klosterzeiten.

Welche Trinktemperatur ist für Grimbergen Blond ideal?

Diese belgische Bierspezialität schmeckt am besten aus einem normalen offenen Kelch bei 6-8 °C.

 

Grimbergen Tripel

Grimbergen Tripel ist eine Bernsteinblondes bier mit einem bittersüßen, würzigen, extrem vollen Geschmack und einem warmen Nachgeschmack. Der typisch würzige Tripel-Geschmack entsteht durch den blonden zucker und die Mischung aus weichem und bitterem Hopfen.

Brauerei: Grimbergen
Bier-Stil: Tripel
Alkohol : 9,0%
Kategorie: Blond und mächtig
Eigenschaften: Abtei Bier
Essen: Fettfisch, Gewürzte Gerichte, Fleischgerichte, würziger und gereifter Käse, Süßspeisen
Trinktemperatur: 9 ° C
Volumen: 30 cl
Trink Moment: Terrasse, In guter Gesellschaft
Fermentation: Obergärig

 

Grimbergen Optimo Bruno

Dieses nach einer „oft brennenden aber niemals niedergebrannten“ (Ardet nec consumitur“) Norbertiner-Abtei in einem kleinen Ort bei Brüssel benannte Quadrupel-Abteibier wurde ursprünglich als Osterbier eingebraut. Mittlerweile ist das imposante Starkbier, die stärkste Sorte, die unter der Marke Grimbergen von der Braugruppe Alken-Maes vertrieben wird, auch ganzjährig erhältlich.

Wie sieht das Bier Grimbergen Optimo Bruno aus und wie riecht es?

Klares Rubinrot bis Kastanienbraun mit großporiger beiger Schaumkrone. Schokorosinen (Milchschokolade), Kandiszucker, mit einem Schuss Kirschbrand in der Nase.

Wie schmeckt das Bier Grimbergen Optimo Bruno?

Im Antrunk dann sofort prominent setzt die tiefe Malzröstung an und spendet Fruchtkaramell wie von kandierten Früchten und Feigen. Im herben Abgang macht sich der wärmende Alkohol bemerkbar. Sowie auch eine anhaltende Bitterkeit, zwischen knusprigem Karamellkrokant und dem erdigen Pfefferwürze des Hopfens. Dieses dunkle Spezialbier wird traditionell doppelt vergoren unter Zusatz von Brauzucker für einen schlankeren Malzkörper und ein prickelndes Mundgefühl. Die Karbonisierung befördert eine sanfte Alkoholschärfe an die Schaumoberfläche, die daran erinnert, dieser geistreichen Bierspezialität zwischen Malzlikör und Spätburgunder im gemäßigten Genusstempo und mit passender Pietät zu begegnen.

Welche Trinktemperatur ist für Grimbergen Optimo Bruno ideal?

Das potente Quadrupel wird zwischen 8-12°C aus einem offenem Kelch genossen.

Zu was passt das Bier Grimbergen Optimo Bruno am besten?

Es eignet sich speisenbegleitend vielfältig zu z.B. Wild- und Fleischgerichten mit reichhaltigen Soßen, winterlichen Eintöpfen, reichhaltigen Desserts mit Eis und/oder kandierten Früchten – ebenfalls Digestif.

 

(Die Rezepte für diese außergewöhnlichen GRIMBERGEN Abteibiere wurden, über Jahrhunderte, sorgsam durch die Mönche von GRIMBERGEN bewacht.)

Wir können die folgende Sorten und Gebinde liefern:

Grimbergen Dubbel                     6,5%            0,33l Flaschen/ 30liter Faß

Grimbergen Blond                        6,7%            0,33l Flaschen/ 30liter Faß

Grimbergen Tripel                         9 %              0,33l Flaschen

Grimbergen Optimo Bruno     10 %                0,33l Flaschen

Anfrage per E-Mail..

grim_banner